Verwendung Hypoallergener Kunststoffe

   

Sowohl im konservierenden Bereich wie auch in der Prothetik verzichte ich auf allergisierende Bestandteile in Kunststoffen.

So werden überwiegend Kunststoffe verwendet, die MMA-frei und Bisphenol-A-frei sind. Beide Kunststoffe haben negative Auswirkungen auf das Hormonsystem des Menschen. Leider sind diese chemischen Gifte immer noch in vielen zahnärztlichen Kunstoffen zu finden.

Bei Verwendung dieser speziellen Werkstoffe ist in der Regel der preislich enge Rahmen der Krankenkassen nicht einzuhalten, es muß dann mit Mehrkosten gerechnet werden (die aber vorher bekannt gegeben werden.)

Es gibt in jedem Fall Lösungsmöglichkeiten.

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK