Vortragstätigkeit

   
  

Vortrags- und Lehrtätigkeit im In- und Ausland

ein Auszug aus der letzten Zeit seit 2005, da es sonst den Rahmen sprengen würde.

 
   

19.3.2005

Vortrag in der Innungs- Krankenkasse - Gummersbach
Multiple Sklerose Aktiv-Kreis
„Herde und Störfelder im Zahn-, Mund-, Kieferbereich - Risikofaktoren für MS“

 
 
   

27.5.- 4.6.2005

Internationaler Schwarz-Meer Kongreß und Vorlesungswoche Ovidius-Universität, Constanta / Rumänien

 
 
   

21.10.- 28.10.2005

Vorlesungswoche in der Ovidius-Universität, Constanta / Rumänien

 
 
   

29.10.-2.11.2005

Medizinische Woche Baden-Baden
u.a.Referat im Rahmen der Tagung
„Der Krebskranke zwischen Autonomie und Fürsorge“
Tagungsvorsitze bei: Internationale Gesellschaft für Bioinformative Medizin
BNZ und GKO

 
 
   

11.11.2005

Vortrag: Bährenthal / Tuttlingen ( Europäische Gesellschaft fürKrebsbekämpfung e.V.)
„Krebsgeschehen ein unabwendbares Schicksal?“

 
 
   

26.11..2005

St. Johanser Adventstagung in Wildbad Kreuth
Vortrag: „Api-Therapie in der Zahnheilkunde“

 
 
   

28.1.2006

Fortbildungsakademie Akademie in Wildbad Kreuth
Round Table Gespräche
Einladung von HP Franz Kohl, München.
Thema: „Der Krebspatient in der Heilpraktiker-Praxis“

 
 
   

4.3.2006

Freudenstadt: ZÄN (Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren)
Vortrag : „Was kann bioinformative Medizin leisten

 
 
   

24.3.-25.3.2006

Wien / Österreich, Gemeinschaftskongreß Internationale Gesellschaft für  Herd- und Regulationsforschung (DAH) mit der österreichischen Gesellschaft GAMED
Vortrag : „Regulationsmedizin noch zeitgemäß

 
 
   

28.4.-30.4.2006

Internationaler Kongreß der Schweizer Zahnärzte-Gesellschaft in Interlaken / Schweiz
Vortrag: „Matrix des Zahnes und seine Auswirkungen auf den Körper

 
 
   

18.5.- 22.5.2006

Internationaler Kongress Bogota / Kolumbien
„Phytotherapie mit Anden – Pflanzen, Möglichkeiten des Einsatzes in der
onkologischen Komplementärmedizin“
Vortrag: und Seminar: „ Adjuvante Magnetfeldtherapien und Schwefelpräparate“.

 
 
   

25.5. –27.5.2006

Internationaler Kongreß Sao Paulo / Brasilien
19.Congresso International de Medizina orthomolekulares e radicais livres.
Vortrag und Seminar :
»Desointoxicacao de metais pesados e resultados terapeuticos com terapia de
campos magneticos pulsantes.”

 
 
   

29.5. – 3.6.2006

Internationaler Kongress an den Universitäten Varna / Bulgarien und Constanza / Rumänien
Black sea Universities network..
Diverse Vorträge und Seminare zu Regulationsverhalten bei Krebserkrankungen
und Therapieansätze mit Sulfur, und
Vorlesungswoche an der Ovidius-Universität / Constanta / Rumänien

 
 
   

27.10.- 1.11.2006

Medizinische Woche Baden-Baden
Vortragsteilnahme am Prostata-Krebs Diskussionsforum

 
 
   

2.12.2006

St. Johanser Adventstagung in Wildbad Kreuth
Vortrag : „Regulation auf kleinstem Raum – die Zahnpulpa-.“

 
 
   

28.5.- 4.6.2007

Internationaler Kongreß an denUniversitäten Varna / Bulg arien und Constanta / Rumänien
Black sea Universities network.
Krebssymposium mit Prof.Dr.Dr. Ben Pfeifer,Schweiz/USA
„Nahrungsergänzungsmittel aus Fernost und Homöopathika aus dem Westen als
Blockadebrecher Krebsgeschehen.“ und
Vorlesungswoche an der Ovidius-Universität / Constanta / Rumänien

 
 
   

21.9.-23.9.2007

Geesthacht / Hamburg Einladung Arbeitskreis Geesthachter Heilpraktiker
über HP Norbert Seidl.
Vortragsthema: „Welche Alternativen zu Chemo- und Strahlentherapie? – Kann
Schwefelsäure ein Ausstiegsmodell sein?

 
 
   

13.9.2007

Patienten Uni, Köln im St. Eduardus - Krankenhaus
3-stündiger Vortrag : „Zähne und Gesamtgesundheit / -Krankheit .“

 
 
   

12.10.2007

Bärenthal / Tuttlingen
Vortrag : „Am Zahn hängt auch der Mensch“

 
 
   

21.10.2007

Düren
Vortrag: „Am Zahn hängt auch der Mensch“

 
 
   

26.10.-3.11.2007 Medizinische Woche Baden-Baden

 
   

27.10.2007

8.Internationales Symposium Bioinformative Medizin Baden-Baden
Vortrag: Die Kombination regulativer Therapien. Grundprinzipien eines
ganzheitlich optimalen Behandlungskonzeptes.

 
   

28.10.2007

Gespräch mit Dr. Dr. Dieter Hager, Chefarzt der Biomed-Klinik, Bad
Bergzabern: Möglichkeiten des Einsatzes von acid.sulf.D6 im Rahmen
seiner onkologischen, naturheilkundlichen Klinik.

 
   

29.10.2007

Gespräch mit Dr. Friedrich Douwes, Chefarzt der St. Georgs-Klinik, Bad
Aibling: Möglichkeiten des Einsatzes von acid.sulf.D6 im Rahmen seiner
onkologischen, naturheilkundlichen Klinik

 
   

30.10.2007

Vortrag: „Ausleitung und anschließende Regeneration unter besonderer
Berücksichtigung der Schwefelsäure“
Dieser Vortrag wurde gehalten für die rumänische Ärzte/Zahnärzte Delegation von der Universität Constanta/Rumänien.

 
 
   

10.1.2008

Patienten Uni, Köln im St. Eduardus - Krankenhaus
3-stündiger Vortrag: „Zahn-, Organ- Wechselbeziehungen 1.Teil“

 
 
   

7.2.2008

Patienten Uni, Köln im St. Eduardus - Krankenhaus
3-stündiger Vortrag: „Zahn-, Organ- Wechselbeziehungen 2.Teil“

 
 
   

1.3.-8.3.2007

Vorlesungswoche an der Ovidius-Universität in Constanta / Rumänien

 
 
   

12.3.2008

Düsseldorf, For tbildungsmaßnahme des Verbandes Union deutscherHeilpraktiker.
Vortrag: „Herzinfarkt, Todesursache Nr. 1 laut WHO. Ein Ausweg mit
Strophanthin!“

 
 
   

13.3.2008

Vortrag, Köln, Patienten Uni im St. Eduardus - Krankenhaus.
Gleicher Vortrag wie Düsseldorf 12.3.2008

 
 
   

29.3.2008

Besprechung in Stuttgart mit dem Spitta-Verlag
über die Herausgabe eines Werkes über die Ganzheitliche Zahnheilkunde und die Möglichkeit einzelne Kapitel ( z.B.meine Untersuchungen zu acid.sulf D6 ) als Sonderdrucke herauszugeben.

 
 
   

20.4.-30.4.2008

Internationaler Kongreß der Universitäten Varna / Bulgarien und Constanta / Rumänien Black sea Universities network.
Vorträge:
“Herzinfarkt, Todesursache Nr.1 laut WHO. Ein Ausweg mit Strophanthin!“
„Die Kombination regulativer Therapien. Grundprinzipien eines ganzheitlich
optimalen Behandlungskonzeptes, und
Vorlesungswoche an der Ovidius – Universität Constanta / Rumänien

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK